# #

Wunderbar. Wandelbar.
Wir gestalten das Ruhrgebiet.

„Fußball trifft Kultur“ begeistert Schüler der Mont-Cenis-Gesamtschule in Herne

Das Sozialprojekt kombiniert Fußball mit Förderunterricht. Es wird vom Initiativkreis Ruhr und der RAG-Stiftung unterstützt.

Fußball trifft Kultur in Herne

Fußball trifft Kultur in Herne

Fußball trifft Kultur in Herne

Fußball trifft Kultur in Herne

Fußball trifft Kultur in Herne

Fußball trifft Kultur in Herne

Fußball trifft Kultur in Herne

Fußball trifft Kultur in Herne

Für 25 Kinder der Mont-Cenis-Gesamtschule gilt ab sofort: Kicken und Lernen gehören zusammen. „Fußball trifft Kultur“ heißt das vom Initiativkreis Ruhr und der RAG-Stiftung unterstützte Sozialprojekt, bei dem nun auch Herner Schülerinnen und Schüler im Alter von zehn bis zwölf Jahren mitmachen – betreut von Profis des Zweitligisten VfL Bochum. Auftakt war ein Eröffnungsspiel gegen das Team der Werner-von-Siemens-Schule Bochum am Dienstag, 19. September 2017. Begeisterte Zuschauer am Spielfeldrand waren Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda, Bärbel Bergerhoff-Wodopia, Bildungsbeauftragte des Initiativkreises Ruhr und Mitglied des Vorstandes der RAG-Stiftung, sowie Jannis Fraundörfer, U19-Spieler des VfL Bochum.

Wie alle jungen Teilnehmer von „Fußball trifft Kultur“ kommen auch die Herner und Bochumer Jugendlichen aus Haushalten mit Förderungsbedarf. Unter der Betreuung von Profis des Zweitligisten VfL Bochum treten sie dabei nicht nur gegen den Ball, sondern verbessern auch ihre Deutschkenntnisse, nehmen an kulturellen Veranstaltungen teil und stärken ihre sozialen Kompetenzen. Die TalentMetropole Ruhr, unter deren Dach der Initiativkreis Ruhr seine zahlreichen Bildungsaktivitäten bündelt, ist Unterstützer des Projekts der gemeinnützigen Organisation LitCam. Die RAG-Stiftung ist Förderer der beiden Schulen.

Großer Jubel bei der Medaillenübergabe 
Im Spiel setzte sich die Mannschaft der Mont-Cenis-Gesamtschule mit 6:1 gegen das Team der Werner-von-Siemens-Schule durch. Am Ende durfte sich aber jeder Nachwuchskicker als Gewinner fühlen. Denn zum Abschluss des Fußballspiels in der Sporthalle der Mont-Cenis-Gesamtschule erhielten alle Kinder Medaillen. Bei der anschließenden Siegerehrung durch Dr. Frank Dudda, Bärbel Bergerhoff-Wodopia und Jannis Fraundörfer war der Jubel groß.

„Das Ruhrgebiet ist eine fußballbegeisterte Region“, sagt Oberbürgermeister Dudda. „Dieses Projekt trifft den richtigen Nerv. Die Kombination aus Fußball, Unterricht und kultureller Bildung ist eine wirklich runde Sache.“

„Mit ,Fußball trifft Kultur‘ wecken wir in den jungen Talenten über den Sport den Ehrgeiz, auch im Unterricht zu punkten und sich stärker zu engagieren“, betont Bärbel Bergerhoff-Wodopia. „Unsere Mädchen und Jungen entdecken verborgene Fähigkeiten, entwickeln Teamgeist, erleben Erfolge – und lernen nicht zuletzt auch, sich von Rückschlägen nicht entmutigen zu lassen.“

Insgesamt profitieren derzeit rund 175 Kinder an fünf Schulen im Ruhrgebiet von „Fußball trifft Kultur“. Betreut werden sie dabei neben dem VfL Bochum von den Vereinen Borussia Dortmund, Schalke 04, MSV Duisburg und Rot-Weiß-Essen. Unterstützer aus dem Initiativkreis Ruhr sind neben der RAG-Stiftung die Evonik-Stiftung sowie ifm electronic und Thyssengas.

Ein Foto in druckfähiger Auflösung finden Sie hier.