Wunderbar. Wandelbar.
Wir gestalten das Ruhrgebiet.

Gewinner des TalentAward Ruhr waren zu Gast im Landtag

Preisträger diskutierten in Düsseldorf mit NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer.

Das war ein Treffen der Sieger: Die TalentMetropole Ruhr, Leitprojekt Bildung des Initiativkreises Ruhr, hat erstmalig alle ehemaligen TalentAward-Ruhr-Preisträgerinnen und Preisträger zu einer gemeinsamen Veranstaltung eingeladen. Am Donnerstag, 23. Mai, besuchten sie den Landtag Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf, um NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer zu treffen, aber auch um sich untereinander kennenzulernen. Mit dabei war auch Bärbel Bergerhoff-Wodopia, Mitglied des Vorstands der RAG-Stiftung und Bildungsbeauftragte des Initiativkreises Ruhr.

„Tolle Veranstaltung“
Nach der Begrüßung von Dr. Britta L. Schröder und Bernd Kreuzinger von der Geschäftsführung der Stiftung TalentMetropole Ruhr, verfolgten die Preisträger die Plenarsitzung zum Thema „Finanzierung Ganztagsschule“. Anschließend kamen sie mit der NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer und Bärbel Bergerhoff-Wodopia zum Gespräch über das Thema „Talentförderung“ zusammen. Die Teilnehmer erläuterten den Unterstützungsbedarf aus eigener Perspektive beziehungsweise für ihr Projekt. Zudem sprach die Runde über Wertschätzung für Schülerinnen und Schüler sowie die Ausstattung zum Beispiel an Schulen in herausfordernden Stadtteilen. Im Anschluss wurde das Gespräch in lockerer Runde bei Kaffee und Kuchen fortgesetzt. Eine „tolle Veranstaltung“, fand Turgay Tahtabas vom Zukunft Bildungswerk Essen und Preisträger des Jahres 2017.

Mit dem TalentAward Ruhr zeichnet die TalentMetropole Ruhr jedes Jahr beeindruckende Beispiele für Nachwuchsförderung im Ruhrgebiet aus. Er ist der bundesweit einzige Preis für Talentförderinnen und Talentförderer und mit insgesamt 20.000 Euro dotiert.

Mehr zur TalentMetropole Ruhr und zum TalentAward Ruhr finden Sie hier.