Neuigkeiten

startport legt neues Accelerator-Programm für Startups aus der Logistik auf


07. Oktober 2019

Startups aus Logistik und Supply Chain können sich ab sofort für das neue Accelerator-Programm des startport bewerben. Die Teilnehmer des Programms erhalten ein Jahr lang Rundum-Förderung.
Ein Jahr lang Rundum-Förderung für Startups. (Foto: startport)
Der Duisburger Innenhafen, Sitz der startport GmbH. (Foto: startport)
startport unterstützt junge Gründer aus Logistik und Supply Chain. (Foto: ©krischerfotografie)

Der startport ist der Innovationshub des Duisburger Hafens (duisport). Sein Ziel: Startups aus Logistik und Supply Chain zu fördern und so die Weiterentwicklung der Branche voranzutreiben. Tatkräftige Unterstützung bekommt er dabei von Exklusivpartnern wie dem Initiativkreis Ruhr, Evonik und RAG-Stiftung sowie von vielen weiteren Partnern wie der Gründerallianz Ruhr und dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML. So bietet startport Gründern ein starkes Netzwerk in der gesamten Rhein-Ruhr Region.

 

Ein Jahr lang Rundum-Förderung

 

Startups der Region können sich jetzt bei der vierten Accelerator-Runde (Batch#4) bewerben. Das bedeutet: ein Jahr lang kostenfreie Förderung und Kontakt zu potenziellen Kunden, Partnern und Investoren, Zugang zu einem Netzwerk aus Industrie und Logistik, Zusammenarbeit mit Unternehmensvertretern in Teilprojekten, Mentoring und Coaching und zudem ein attraktives Arbeitsumfeld auf einer Bürofläche von 850 Quadratmetern im Duisburger Innenhafen. Das neue Programm startet im Januar 2020.

Der Duisburger Innenhafen hat sich zum führenden Logistik-Hotspot in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Die Kooperationen mit den Startups unterstützen diese Position. Aktuell kooperiert die startport GmbH bereits mit 20 Startups.

 

Bis zum 31. Oktober können sich interessierte Gründer unter folgendem Link für das neue Jahr bewerben: www.startport.net/bewerben

Bleiben Sie immer gut informiert