Wunderbar. Wandelbar.
Wir gestalten das Ruhrgebiet.

Diskussion zur Energie an der Ruhr

Potenziale für die Energiewende

Die Energiewende stellt Deutschland vor große Herausforderungen. Über ihre Notwendigkeit herrscht gesellschaftlicher Konsens. Doch an ihrer Umsetzung scheiden sich die Geister. Wie können die Lasten fair verteilt werden? Wie muss sich die Industrieregion Ruhrgebiet als traditionelle Heimat großer Energieunternehmen und stromintensiver Produktion darauf einstellen? Welche Rolle haben konventionelle Kraftwerke im neuen Energiemix? Wie ist der Wandel aus ethischer Sicht zu gestalten? Konkret: Welche Risiken und Chancen birgt die Energiewende? Welche Auswirkungen hat sie auf die Menschen, auf das Leben und Arbeiten an der Ruhr? Das Ruhrgebiet ist Energieregion – kann es seine besonderen Potenziale nutzen und sich damit an die Spitze der Energiewende setzen?

Zum Thema „Energie an der Ruhr. Potenziale für die Energiewende“ diskutieren:

Garrelt Duin, Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen,
Dr. Franz-Josef Overbeck, Bischof von Essen,
Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal Institutes für Klima, Umwelt, Energie,
Peter Terium, Vorstandsvorsitzender der RWE AG.

Montag, 17. August 2015
Katholische Akademie „Die Wolfsburg“
Falkenweg 6, 45478 Mülheim an der Ruhr

18:30 Uhr
Garrelt Duin, Dr. Franz-Josef Overbeck, Prof. Dr. Uwe Schneidewind und Peter Terium im Gespräch
Moderation: Dr. Michael Schlagheck

20:45 Uhr
Begegnung mit Abendimbiss im Forum der Akademie

Anmeldung unter www.die-wolfsburg.de

Wir laden Sie herzlich ein.
Dr. Michael Schlagheck
Akademiedirektor
Die Wolfsburg

Dirk Opalka
Geschäftsführer
Initiativkreis Ruhr GmbH