Wunderbar. Wandelbar.
Wir gestalten das Ruhrgebiet.

RuhrSummit 2016 – Initiativkreis Ruhr unterstützt Startup-Treffen

Mit dem RuhrSummit 2016 ist in diesem Sommer eines der größten Startup-Events im Ruhrgebiet geplant. Mehr als 250 Startups aus ganz Deutschland sollen am Donnerstag, 28. Juli 2016, mit Investoren, Business Angels und Unternehmen in der Zeche Carl in Essen zusammentreffen und einen Tag lang das Rampenlicht der deutschen Startup-Szene auf das Ruhrgebiet lenken.

Die Initiatoren des RuhrSummit 2016 (v.l.): André van der Mee und Oliver Weimann von der 360OPG, Carmen Radeck von RuhrGründer und Ruben Thiel vom Initiativkreis Ruhr (Foto: RuhrSummit).

Geplant ist eine Mischung aus Konferenz und Netzwerk-Veranstaltung mit Vorträgen und Workshops bekannter Vertreter aus der Startup-Szene, exklusiven Treffen zwischen ausgewählten Gründer-Teams und Investoren, Startup-Pitches vor dem Publikum und einer großen Abschlussparty.

Veranstaltet wird der RuhrSummit von der 360 Online Performance Group (360 OPG) aus Essen zusammen mit dem Startup-Portal RuhrGründer.de als Co-Initiator. „Mit dem RuhrSummit als Leuchtturm-Event möchten wir vor allem ein Zeichen setzen und dem Potenzial, das das Ruhrgebiet als Startup-Metropole hat, eine Bühne geben“, sagt Oliver Weimann, Geschäftsführer der 360 OPG und als Gründer mehrerer Startups seit vielen Jahren in der deutschen Startup-Szene unterwegs. „Zwar besteht gegenüber Hotspots wie Berlin, München, Hamburg oder Köln noch erheblicher Nachholbedarf in der Region“, so Weimann weiter, „doch sehen wir momentan eine sehr dynamische Entwicklung der gesamten Startup-Szene im Ruhrgebiet. Daran wollen wir mit dem RuhrSummit anknüpfen.“

Junger Ansatz für die Gründerszene
Der Initiativkreis Ruhr ist Mit-Initiator und Unterstützer des RuhrSummits 2016. Dirk Opalka, Geschäftsführer der Initiativkreis Ruhr GmbH: „Wir sehen den RuhrSummit als eine gute Ergänzung zu unseren Gründer-Aktivitäten wie dem Gründer-Forum NRW, bei dem technologie- und wissensbasierte Firmengründungen im Mittelpunkt stehen. Der RuhrSummit ist ein neuer, junger Ansatz, um Startups im Ruhrgebiet zu ermutigen – eine Idee aus der Gründerszene für die Gründerszene. Mit der Unterstützung des RuhrSummits 2016 stellen wir unser Engagement für Firmengründungen im Ruhrgebiet auf eine noch breitere Basis.“

Als ausgewählte Premium-Sponsoren konnten Amazon Web Services und die Deutsche Bank gewonnen werden, die sich mit ihren Angeboten speziell an die Startup-Szene richten. Gespräche mit weiteren potenziellen Premium-Sponsoren laufen. Auch erste erfolgreiche Gründer konnten als Speaker gewonnen werden. So haben Paul Schwarzenholz (Co-Founder von Flaconi) und Sven-Oliver Pink (Co-Founder von F.O. Bags – ehemals ergobag) ihre Teilnahme bereits zugesagt.

Updates zum Event und zu den Speakern sowie weitere Informationen gibt es auf der Website www.summit.ruhr. Der offizielle Ticket-Verkauf für Investoren, Unternehmen, Teilnehmer und Studierende sowie die Bewerbungsphase für Startups haben ebenfalls begonnen.

Ein Teaser-Video zum RuhrSummit 2016 finden Sie hier.