Wunderbar. Wandelbar.
Wir gestalten das Ruhrgebiet.

Tätigkeitsbericht 2014 zeigt breite Projekt-Palette

Auf 100 Seiten dokumentiert die Initiativkreis Ruhr GmbH im Tätigkeitsbericht die gesamte Palette der Projekte und Aktivitäten, die die rund 70 Mitgliedsunternehmen und -institutionen angestoßen und etabliert haben.

Pünktlich zur Frühjahrs-Vollversammlung des Initiativkreises Ruhr hat die Geschäftsstelle des regionalen Wirtschaftsbündnisses den Tätigkeitsbericht 2014 vorgelegt. „Gutes vorantreiben und neue Impulse für die Zukunft setzen – so haben die Gründer und Moderatoren des Initiativkreises Ruhr stets ihre Aufgabe verstanden. 2014 war mit dem Jubiläum zum 25-jährigen Bestehen ein besonderes Jahr. Es gab Grund zum Feiern und damit Anlass zur Rückschau – ohne dabei aber die Notwendigkeit zur weiteren positiven Entwicklung der Region aus dem Auge zu verlieren“, schreiben Moderator Klaus Engel und Co-Moderator Reinhold Schulte in ihrem Vorwort.

Auf 100 Seiten dokumentiert die Initiativkreis Ruhr GmbH im Tätigkeitsbericht die gesamte Palette der Projekte und Aktivitäten, die die rund 70 Mitgliedsunternehmen und -institutionen angestoßen und etabliert haben. Neben bekannten und bewährten Projekten aus den Schwerpunktfeldern Energie, Logistik, Bildung und Kultur wie das Klavier-Festival Ruhr oder InnovationCity Ruhr | Modellstadt Bottrop informiert der Tätigkeitsbericht auch über neue Aktivitäten wie das 1. Gründer-Forum NRW oder die 2014 erstmals in mehreren Städten veranstalteten TalentTage Ruhr. Er beinhaltet zudem das Energiepolitische Papier sowie das Handlungskonzept „Starke Industrie braucht modernes Umfeld“. Mit dem Papier zur Energiepolitik sowie dem Aktionsplan Ruhr hat der Initiativkreis im vergangenen Jahr auch politisch Stellung bezogen.

„Auch für die Zukunft gilt es, Hemmnisse in der Region zu beseitigen und die Chancen sowie Stärken des Ruhrgebietes herauszustellen“, schreibt Dirk Opalka, Geschäftsführer der Initiativkreis Ruhr GmbH. „2014 brachte dem Initiativkreis Ruhr eine hohe Aufmerksamkeit. Nicht nur, weil es ein Jubiläumsjahr war. Sondern vor allem durch die konkrete Arbeit in einer Vielzahl von Projekten. Dies alles wird nur möglich, weil die Mitglieder mit ihrem ungebrochenen persönlichen und einem erneut großzügigen finanziellen Einsatz die Basis für ein gedeihliches Arbeiten und ein solides Wirtschaften der Initiativkreis Ruhr GmbH gelegt haben.“

Den Tätigkeitsbericht 2014 als Download finden Sie hier.