Wunderbar. Wandelbar.
Wir gestalten das Ruhrgebiet.

Zukunftsworkshop zur Bildungskluft zwischen Arm und Reich

Die Zukunftsworkshops des Initiativkreises Ruhr bringen jedes Jahr Schulen und Unternehmen zusammen, um aktuelle Bildungsthemen zu diskutieren, Wirtschaftsfragen in Schulen zu verankern und den Übergang Jugendlicher in Beruf und Ausbildung aktiv zu begleiten. Am 27. Juni geht es in Dortmund um das Thema „Arm und Reich – Bildungszugänge schaffen, Chancengleichheit herstellen“.

Bei den Zukunftsworkshops des Initiativkreises Ruhr geht es auch darum, den Übergang Jugendlicher in Beruf und Ausbildung aktiv zu begleiten. (Foto: IR)

Der aktuelle Armutsbericht belegt, wie sehr die Bildungschancen von Kindern in Deutschland von der finanziellen Situation der Haushalte abhängen. Arm und Reich, Nord und Süd – in kaum einer Region wird das Armuts- und Bildungsgefälle so deutlich sichtbar wie im Ruhrgebiet.

Der Zukunftsworkshop des Initiativkreises Ruhr versucht, das Thema einzuordnen und stellt modellhafte Projekte vor, die dieser Entwicklung entgegenwirken – etwa indem sie Bildungsaufstiege ermöglichen und Chancengleichheit herstellen.

Wir laden Sie herzlich ein, mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Schule am Montag, den 27.06.2016, von 14.00 – 17.00 Uhr bei der Ernst & Young GmbH, Westfalendamm 11, 44141 Dortmund mehr darüber zu erfahren und mit Bildungsexperten ins Gespräch zu kommen.

Vier Themenworkshops stehen zur Auswahl:

  • Das Duisburger Schulmodell – eine Brücke zwischen Wirtschaft und Jugendlichen aus Risikolagen
  • Wie gelingen Bildungsaufstiege? Das NRW-Zentrum für Talentförderung
  • Studienzugang für Nicht-Akademiker-Kinder – die TD-Plattform
  • RuhrFutur: Gemeinsam Wirken für Bildungsgerechtigkeit in der Metropole Ruhr

Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen und das vollständige Programm zum Download gibt es hier. Anmeldungen sind bis zum 20. Juni möglich. Bitte nutzen Sie hierzu das angefügte Antwortfax oder schreiben Sie eine E-Mail an dialog@i-r.de.